Oberstufengymnasium
Wir über uns Aktuelles Ausstellungen / Beckmann's Ehemalige / Alumni-Portal Eltern / Förderverein Galerien Organisation Partnerschulen Projekte / Arbeitsgemeinschaften Schüler_innen Studien- und Berufsorientierung Termine Unterricht Impressum / Kontakt
Fotostreifen

  >>
>>    >>   Aktuelles


„Alla turca“!

BildvomOrient_EinladungskarteDAM

Einladungskarte zur Ausstellung und Vernissage am 10. März 2017

DAS BILD VOM ORIENT heißt ein Projekt und die daraus entstandene Ausstellung der Kunstkurse von Frau Papenberg (LK) und Frau Roters (GK) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Architekturmuseum (DAM), die bis zum 28. Mai 2017 zu sehen ist. Die Vernissage fand am 10. März statt.
Ausgehend von Stereotypen hatten sich die Schüler/-innen auf eine großangelegte Spurensuche begeben und waren auch mit der Kamera in Frankfurt unterwegs. Einfluss, Nachahmung und Klischees eines Orientbildes ließen sich überall entdecken: ob im sogenannten Orienthaus am Anlagenring, auf Teepackungen oder in Zoogebäuden, wo Elefanten und Giraffen, „eingerahmt“ von einer Moschee-Architektur, den Besuchern Exotik versprechen.

>> weiterlesen


Das Orientbild als Projektionsfläche – für Wunschträume genauso wie für Ängste – erkennbar zu machen und kritisch zu reflektieren, das hätten sie gelernt, so Isabelle Chevalier und Cora Wolter in ihrem Beitrag zur Vernissage. Aber auch die Würdigung der orientalischen Kunst wurde erkennbar. Die Wirkung der Fensterverkleidungen, die den traditionellen Mustern der Mashrabiyas nachempfunden waren, ist großartig. Sie korrespondieren mit den Kacheln, die der Grundkurs filigran gezeichnet hat und der Leistungskurs in gebrannter Form präsentierte.  Und „Alla Turca“,  das Rondo von Wolfgang Amadeus Mozart – hier zeigen sich der Einfluss des Orients  und im Speziellen des Türkenbildes in der Musik wurde vielseitig und anschaulich von David Turley und Patrick Mutt präsentiert und musikalisch dargeboten.
Dank an Arne Winkelmann und Emek Sarigül, die das Projekt seitens des DAM betreuten und den Schüler-/innen der Max-Beckmann-Schule die einmalige Gelegenheit boten, von der Auseinandersetzung mit einem Thema über die Recherche und die Installation der Produkte bis hin zum Kuratieren die Arbeit eines Museums kennenzulernen und auszuprobieren.
Inge Pauls

>> Text einziehen

 

Jugend forscht 2017: MBS Landessieger im Fach Chemie

Die stolzen Preisträger präsentieren ihr Projekt.

Die stolzen Preisträger präsentieren ihr Projekt.

Metallorganische Gerüstverbindungen – in Englisch: Metal-Organic Frameworks (MOFs) – wurden vor zwei Jahrzehnten entdeckt und sind heute Gegenstand zahlreicher Forschungen. Die hochporösen Materialien können in ihren Hohlräumen Gastmoleküle einlagern und bieten Potential für unterschiedliche Anwendungen wir die Reinigung von Erdgas oder Biomethan als auch für den gezielten Wirkstofftransport im menschlichen Körper.
Johannes Füßler, Lisa-Marie Müller und Katharina Krebs stellten die Hightech-Verbindungen im Schullabor her und untersuchten sie auf mögliche Anwendungen. Dabei gelang es ihnen, das Antibiotikum Ampicillin in die Gerüstverbindung einzulagern und wieder gezielt freizusetzen.
Für diese hervorragende Arbeit wurde den Mitgliedern der AG Jugend forscht im Landeswettbewerb „Jugend forscht 2017“ der 1. Preis in der Fachrichtung Chemie verliehen.
Noch dazu wurde dem hochverdienten MBS-Lehrer Dr. Dietmar Scherr die Auszeichnung „Jugend forscht Projektbetreuerpreis 2017“ verliehen! Wir gratulieren sehr herzlich und freuen uns mit allen Beteiligten.
Nun drücken wir die Daumen für die erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb in Erlangen vom 25. bis 28. Mai 2017…

>> Bericht auf der Webseite „Jugend forscht“
>> zum Artikel in der Frankfurter Rundschau

 

SchreibKunst-Matinée an der MBS

Das Projekt „Schreibkunst“ ist Teil der Schreibförderung und der literarischen Bildung an der Max-Beckmann-Schule. Seit Jahren werden an der MBS Schreibwerkstätten mit Schriftstellern, Schreibwettbewerbe und literarische Lesungen mit prominenten Schriftstellern wie z.B. Marcel Beyer, Preisträger des Büchnerpreises 2016, angeboten.
Mit dem Schriftsteller Thomas Hettche konnten die Schüler/-innen ihre eigenen Texte vorstellen und bearbeiten. Das war für manche Teilnehmer/-innen ein schwieriger Prozess, der sich jedoch gelohnt hat, wie die Präsentation zeigte.

Mark Wiesmann liest seinen Text.

Mark Wiesmann liest seinen Text.

Gespannt waren wir auf die Texte und Ergebnisse, die am 6. Februar 2017 in einer Präsentation zum Vortrag kommen sollten. Ob in der Präsentation zukünftige erfolgreiche Schriftstellerinnen oder Schriftsteller ihr erstes Debut gegeben haben, wird die Zukunft zeigen. Wir haben uns jedenfalls über das Durchhaltevermögen und Engagement der Beteiligten gefreut.
Ganz besonders haben wir Herrn Dr. Thomas Hettche und Frau Dr. Schellenberger zu danken, die das Projekt überhaupt ermöglichten und durchführten: für das große Engagement, die Geduld, die Flexibilität. Und für einen wunderschönen Bericht, nachzulesen im folgenden Link:

>> Artikel Schreibkunst-Matinée
Lisa Hoffmann, Antje Koenen und Inge Pauls

 

Bildungsgerechtigkeit für Flüchtlinge? – Podiumsdiskussion an der MBS

Poster_Bildungsgerechtigkeit_2017

 

Schreibwettbewerb 2017

Endspurt!

Überraschendes_Schreibwettbewerb2017_Plakat2_kleineDatei

Thema: Überraschendes

Abgabe der Einreichungen: 20. Februar 2017
Preisverleihung: 15. März 2017

Preise:
Büchergutscheine und Kinogutscheine (jeweils zur Hälfte) im Wert von 80,- Euro (1. Preis),
60,- Euro (2. Preis) und 40,- Euro (3. Preis)

Kriterien:
Alle Textsorten sind erlaubt ( Lyrik, Kurzgeschichte, Artikel etc.).
Der Text sollte zum Thema verfasst sein.
Getippte, auf Rechtschreibfehler überprüfte Version abgeben.
Nicht mehr als fünf Seiten bei Schrifttyp Times New Roman, 12 Punkt, und anderthalbfachem Zeilenabstand.

Nun denn, dann überrascht uns mal – und natürlich die Jury!
Letztere ist unabhängig und bekommt die Texte anonymisiert.

Das Projekt Schreibkunst wird unterstützt von Gesellschaft der Freunde und Förderer der Max-Beckmann-Schule (GFFM).
Verantwortlich + Ansprechpartner: Lisa Hoffmann / Antje Koenen / Inge Pauls

 

Autorenlesung

Am 10. Februar von 10.30 bis 12.00 Uhr wird der französische Jugendbuchautor Jean-Christophe Tixier die Max-Beckmann-Schule im Rahmen einer Autorenlesung besuchen. In der Aula der Schule wird er sich den Anregungen, Fragen und Stellungnahmen der Schüler zu seinem Buch „La Traversée“ stellen. Thibaut Triqueneaux vom Institut franςais in Mainz wird diese Begegnung moderieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen des „Prix des Lycéens 2017“ statt. Die Schülerinnen und Schüler lesen und bearbeiten insgesamt vier Lektüren im laufenden Schuljahr und stimmen im März als Schuljury nach einer Debatte über ihren Favoriten für die Landesjury Hessen ab.

Der französische Autor Jean-Christophe Tixier zu Besuch an der MBS

Der französische Autor Jean-Christophe Tixier zu Besuch an der MBS

>> Plakat Autorenlesung Tixier

 

Beratungstage an der MBS

Am 1. und 2. Februar finden Beratungstage für die Schülerinnen und Schüler der E-Phase statt. In individuellen Gesprächen mit ihrem Tutor oder ihrer Tutorin haben sie Gelegenheit, Unterstützung auf dem Weg zu ihrem schulischen Ziel zu erfahren, einen gemeinsamen Blick auf bisherige schulische Erfolge und Niederlagen zu richten und auch über private Anliegen, die sie derzeit belasten, zu sprechen. Die Beratungstage sollen auch dazu dienen, mit Blick auf die Zulassung zur Q-Phase niemanden zu „verlieren“ und eventuellen Konflikten in der Klasse vorzubeugen bzw. diese zu schlichten.

 

Vielfalt ist unsere Stärke

Unter diesem Motto nahmen Schülerinnen und Schüler der MBS aus der Jahrgangsstufe 11 am 17. Januar 2017 an einem Internetwettbewerb teil, organisiert vom Institut Français und dem Cornelsen-Verlag aus Anlass des deutsch-französischen Freundschaftstags am 22. Januar 2017.
„Was heiβt noch mal „équipe“? – Lionel ruft die Frage in die Klasse und bekommt prompt eine Antwort auf eine der 80 Multiple-choice-Fragen des Internetwettbewerbs. Eine Frage kann also beantwortet werden, wenn man sich mit der französischen Fussballmannschaft auskennt. Um das groβe Ganze geht es auch beim Teamwettbewerb. Aufgaben zu zehn Rubriken – es geht zum Beispiel um die Verbreitung der französischen Sprache in der „francophonie“, die französische Küche („à table“) und die französische Lebensart – werden von den Französischkursen der Jahrgangsstufe 11 in kleinen Gruppen gelöst. Hierbei gibt es Hilfestellung durch anschauliche Links, sodass die Schüler/innen über Filme, Artikel und Statistiken die Lösungen herausfinden können. Und zu gewinnen gibt es auch etwas: Wer als angemeldete Klasse die meisten Antworten richtig hat, wird mit einem Beitrag für die Klassenkasse belohnt.

Die Schüler/innen bearbeiten die Aufgaben an den Rechnern.

Die Schüler/innen bearbeiten die Aufgaben an den Rechnern.

Doch darauf kommt es nicht so sehr an; vielmehr steht das Raten in der Gruppe im Vordergrund. Und vielleicht auch weil die Schülerinnen und Schüler sich nicht als Einzelkämpfer durchschlagen müssen, schreibt eine Schülerin als Feedback: „ça faisait beaucoup de plaisir de répondre aux questions“.
Michael Fischer

 

Sant’Anna di Stazzema

Ein kalter, grauer Morgen Mitte Oktober 2016, der vorletzte Tag unserer
(13d, 13f, 13g) Klassenfahrt in die Toskana. Durch den Regen laufen wir
von den Bussen, die uns die enge Serpentinenstraße den Berg hochgebracht
haben, in das kleine Museum im Ort, in dem es kaum wärmer ist. Fröstelnd
sitzen wir da, während Enrico Pieri uns von einem anderen Morgen erzählt,
einem Sommermorgen vor 72 Jahren, der ihn und das Dorf grundlegend
veränderte…

Das am 12. August 1944 niedergebrannte Sant'Anna di Stazzema. Foto: Anfang 50er Jahre

Das am 12. August 1944 niedergebrannte Sant’Anna di Stazzema. Foto: Anfang 50er Jahre

>> Beckmann’s25_Sant’Anna di Stazzema

 

Tag der offenen Tür 2016

TdoT_Poster_2016

 

>> Bildergalerie zum Tag der offenen Tür 2016

Schulleiter Harald Stripp wird von 15 bis 16 Uhr und von 18 bis 19 Uhr für interessierte Schüler und ihre Eltern Informationen zur gymnasialen Oberstufe geben. Dies wird in der Aula im zweiten Stock stattfinden.